Kontakt
Formular




Production Partner berichtet über Black Box Music bei der SEEED Tour: „Das Totenkopf-Logo von Black Box Music war im ISS Dome allgegenwärtig und auch die Beschallungslautsprecher stammten aus den Beständen der Berliner Veranstaltungstechnikspezialisten.” (Production Partner „Seeed 2013: Dancehall-Party in XXL“ aus der Ausgabe 4/2013)
Mercedes-Benz Transport berichtet über Black Box Music bei der Cro Tour: „Mit ihnen kommt Rock’n‘Roll in die Stadt: Die Veranstaltungstechniker von Black Box Music erarbeiten Konzepte für Tourneen und Events und stellen dafür das Equipment zur Verfügung. (…) „Elf Fernverkehrs-Lkw, zwei 12-Tonner und einige Transporter umfassen unsere Flotte und alle von Mercedes-Benz“, sagt Thilo „Baby“ Goos.“ (Mercedes-Benz Transport „„Easy“ auf Tour“ aus der Ausgabe 04/2013)
Am 07.03.2013 startete die Tournee des House- DJ Fritz Kalkbrenner. Er verbindet ver-schiedene Genres miteinander ohne sich auf ein bestimmtes festzulegen. So sind seine Hits melancholisch und warm mit poppigen Ansätzen, aber immer cool und lässig. Mit über 30 Konzerten promotet Kalkbrenner das im Oktober 2012 veröffentlichte Album „Sick Travellin‘“ während der gleichnamigen Tournee in Europa und Asien. Während des drei stündigen Auftrittes schaffte der Berliner (mehr …)
Am 7.4. findet im Berliner Admiralspalast ein Benefizkonzert der etwas anderen Art statt. Unter dem Motto „I am Jonny – Stimmen für unseren Bruder“ sind Musiker jedes Genres eingeladen, die etwas bewegen möchten. Jonny K. wurde Opfer eines Gewaltverbrechens am Alexanderplatz, weil er seinem Freund zur Seite stand und verlor durch seine Zivilcourage sein Leben. Am 7.4.13 wäre er 21 Jahre alt geworden. Der I Am Jonny e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, die Öffentlichkeit und speziell Kinder und Jugendliche, über ein friedliches Miteinander, Zivilcourage und Respekt füreinander aufzuklären. Black Box Music und viele weitere Unternehmen, wie z.B. der Admiralspalast, PSD Bank Berlin, MCM, Lindt (mehr …)
Event Rookie berichtet über Black Box Music bei der Toten Hosen Tour: „Für Black Box Music ist es nahezu selbstverständlich, für die Anforderungen einer solchen Tournee und nach dem Wünschen des Lichtdesigners in neues Equipment zu investieren.“ (Event Rookie „Die Krachmacher der Republik“ aus der Ausgabe #2 2013)
Nach langjähriger Pause und diversen Soloprojekten meldet sich SEEED eindrucksvoll mit einem neuen Album und einer große Tour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz zurück. Sie sind international bekannt für geballte Energie, Euphorie und Stimmungsexplosion auf wie vor der Bühne. Die 11 Herren von Seeed aus Berlin brachten die Zuschauer mit ihrem Mix aus Dancehall, Reggae, Dub Ska und Hip Hop (mehr …)
     Die Band MIA., bestehend aus Frontfrau und Sängerin Mieze, Gitarrist Andy, Bob am Bass und dem Drummer Gunnar, sind nach dreijähriger Auszeit wieder da. Ihre Tacheles-Tour ging durch 13 Städte durch ganz Deutschland. Jedes ihrer Konzerte ist ein einmaliges Ereignis und am 15.12.12 waren sie auch in Berlin zu Gast. Nach anderthalb Stunden war das Konzert vorbei, wobei das Publikum die ganze Zeit über mit einem Mix aus Punk und elektronischen Musikelementen begeistert wurde. Die Vorband Laing (die zweitplatzierten vom BuViSoCo) (mehr …)
Im September 2012 – sechs Jahre nach dem letzten Album – veröffentliche Nelly Furtado nun ihr fünftes Studioalbum „The Spirit Indestructible“. Im März 2013 startete nun endlich die langerwartete gleichnamige Europatournee durch Italien, Schweiz und Slowenien mit fünf Shows in Deutschland. Am Sonntag den 03.03 hatte Berlin die Ehre. Nach den Auftritten von Celia Pelli, Dylan Murray und Noah Becker stieg pünktlich um 20:00 Uhr Nelly Furtado auf die Bühne und rockte von Anfang an das Publikum. Die portugiesisch- kanadische Sängerin hat in den letzten Jahren nichts an ihrer Anziehungskraft verloren und überzeugte mit einer top Per-formance und Stimme. Ihre natürliche Art begeisterte das Publikum. Highlight der Show war der Gastauftritt von Sänger Ray Garvey mit dem Nelly zusammen den Hit „All good things“ performte. Zuvor hatte Nelly Furtado (mehr …)
PMA berichtet über Black Box Music bei der Silbermond Tour: „Das Bühnen- und auch Lichtdesign der aktuellen Silbermond-Tournee „Wann geht der Himmel auf“ ist das Ergebnis zahlloser Kreativmeetings.“ (PMA „Und auf einmal reißt der Himmel auf“ aus der Ausgabe 3/2013)
Event Rookie berichtet über Black Box Music bei der Gossip Tour: „Für Licht und Sound gibt es kurz und knapp die Bestnote, das Ergebnis ist schlicht perfekt und zeigt auf abwechslungsreiche Art und Weise, dass es ganz bestimmt nicht immer auf den neusten Hype und Wagenladungen neuer Technik ankommt. Sondern ganz oft eben einfach auf gute Leute und eine gute Idee.“ (Event Rookie „Oldschool Soul in XXL“ aus der Ausgabe #1 2013)